Menu

Ortswechsel

Ausstellungsansicht, Ortswechsel – Hanswalter Graf im Atelier Buenos Aires, Kunstmuseum Thun, 2018, Foto: Ian G.C. White

Ausstellungsansicht, Ortswechsel, Kunstmuseum Thun, 2018, Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht, Ortswechsel – Hanswalter Graf im Atelier Buenos Aires, Kunstmuseum Thun, 2018, Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht, Ortswechsel – Karen Amanda Moser im Atelier Genua, Kunstmuseum Thun, 2018, Foto: Ian G.C. White

Ausstellungsansicht, Ortswechsel – Karen Amanda Moser im Atelier Genua, Kunstmuseum Thun, 2018, Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht, Ortswechsel – Karen Amanda Moser im Atelier Genua, Kunstmuseum Thun, 2018, Foto: David Aebi

8. Dezember 2018 – 20. Januar 2019

Kunstmuseum

Ortswechsel im Namen der Kunst.  Die Ausstellung Ortswechsel erlaubt Einblicke in die Schaffensprozesse und Themen, welche Kunstschaffende während eines Atelieraufenthalts im Ausland beschäftigt haben. Im Unterschied zu einer üblichen Schau sollen dabei auch Skizzen, Studien und Recherchearbeiten Platz haben. Der Fokus liegt hiermit weniger auf fertigen Werken als auf dem Weg dorthin – der Vielfalt der Tätigkeiten und Prozesse. Dieses Jahr werden Hanswalter Graf (Atelier Buenos Aires, 2017) und Karen Amanda Moser (Atelier in Genua, 2018) zusammen ausstellen.

Die Stadt Thun vergibt an Kulturschaffende regelmässig Stipendien für Atelieraufenthalte im Ausland. Die Ausstellungsreihe Ortswechsel ist eine Zusammenarbeit zwischen der Kulturabteilung der Stadt Thun und dem Kunstmuseum Thun und findet während der Cantonale Berne Jura statt.