70 Sekunden mit Sammlungskünstler_innen

Wir feiern 70 Jahre Kunstmuseum Thun und dürfen rund 7000 Werke zu unserer Sammlung zählen. Gemeinsam mit Ihnen sowie alten und neuen Bekanntschaften freuen wir uns auf die Jubiläumsausstellung im August 2018. Die sieben Kurzfilme 70 Sekunden mit Sammlungskünstler_innen verkürzen die Wartezeit und zeigen einen Blick hinter die Kulissen: Aus dem Sammlungsdepot heraus, führen sie direkt in die Ateliers der Künstlerinnen und Künstler.

Die Filme werden jeweils am 18. des Monats online gestellt.

Hier geht es zur Vorschau der Jubiläumsausstellung.

 

April 2018

70 Sekunden mit Christian Helmle

70 Sekunden mit Christian Helmle

Christian Helmles Arbeiten wurzeln in der analogen Zeit. Er ist seit als 1982 freischaffender Fotograf unterwegs. Bereits in den 1980er Jahren hat der Thuner mit seinen Künstlerkollegen die hiesige Kunstszene geprägt. Am liebsten arbeitet Helmle an Langzeitprojekten, dies ist auch bei den Sammlungswerken des Kunstmuseums Thun bemerkbar. Eines der 10 Werke ist so die 16-teilige Serie "Bauten der Moderne" (2015). Christian Helmle erzählt, wie es zur Serie kam.

 

März 2018

70 Sekunden mit U5

70 Sekunden mit U5

Die Künstlergruppe U5 arbeitet seit 2007 ausschliesslich im Kollektiv zusammen. Das Zulassen von Zufälligkeiten und Ereignisse in ihrem Schaffen sind genauso zentral wie das Einsetzen eines breiten Spektrums an Medien und Materialien. Nach der Ausstellung Parasite (2014) wurde das Weltmodell in den Sammlungsbestand des Kunstmuseums Thun aufgenommen. U5 erklärt uns die Hintergründe.

Februar 2018

70 Sekunden mit Max Matter

70 Sekunden mit Max Matter

Das sinnliche Gesamtwerk des Aargauer Künstlers Max Matter zeugt von seinem Ideenreichtum und lässt sich nicht so einfach kategorisieren. In den 1990er Jahren beschäftigte sich der Künstler mit Injektionen in unterschiedliche Materialien. In der Sammlung des Kunstmuseum Thun befinden sich unter anderem zwei Werke der Serie Schnelle Landschaften (2003/2015), bei denen Matter Licht mit einem Einstich in die Filmrolle injiziert hat. Wir fragten: Bilder auslösen ohne Fotoapparat. Wie funktioniert das, Max Matter?

Januar 2018

YouTube

70 Sekunden mit George Steinmann

Der Künstler, Musiker und Forscher ist mit 14 Werken in der Museumssammlung vertreten. Mit Call and Response  widmete das Kunstmuseum Thun ihm 2014 eine Einzelausstellung. Wir fragten ihn nach einem wichtigen Aspekt in seiner Arbeit: Die Erfassung des Ortes als Gesamtheit.